Hinweis

Algerischer Tomateneintopf

Diese Suppe habe ich einmal auf einer Show probieren dürfen und möchte sie Euch nicht vorenthalten. Da ich nur die Zutaten hatte, kann ich Euch auch nur meine Mengenangaben weitergeben. Wenn Ihr keine Brühe kochen wollt, einfach pro Person 1 Hähnchenbrust nehmen, diese im gewürzten Wasser ziehen lassen und zum Schluss gewürfelt in die Suppe geben.

Wer gerne Lamm mag, kann das natürlich auch mal mit Lammfleisch (Keule) probieren, dann zusätzlich mit Salbei, Thymian und Rosmarin würzen. Das gewürfelte Fleisch anbraten und dann den Rest dazu und in gut 1 Stunde weichkochen.

Für 4 Personen als Hauptmahlzeit, für 6 Personen als Snack

1 ganzes frisches Hähnchen (mehr Fleisch, weniger Fett)
Für die Brühe 2 Lorbeerblätter, 2 Nelken, etwas Suppengrün, ein paar Pfefferkörner, 1 TL Korianderkörner, Salz
1 KG frische Tomaten oder entsprechende Menge Dose (wer will kann die Tomaten häuten)
200 gr. getrocknete Aprikosen, in Streifen geschnitten
2 Zwiebeln
Saft von ½ Zitrone und den Abrieb
1 kleine Chili, wer es gerne scharf mag

Die Gewürze (außer Lorbeer) im Suppentopf trocken rösten bis sie duften, dann mit 2 Liter Wasser auffüllen, Gemüse und Salz dazu. Wenn alles kocht, das Hähnchen dazu und ca. 1,25 Stunden leicht köcheln lassen, bis es weich und gar ist. Aus der Brühe nehmen und Fleisch ablösen, in mundgerechte Stücke schneiden. Brühe abseihen.
Zwiebel in Ringe schneiden und in Olivenöl glasig dämpfen, die kleingeschnittenen Tomaten, Zitronenabrieb und Aprikosen dazugeben und gut durchkochen. Mit der Brühe auffüllen und wieder einkochen lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer, gemahlenem Koriander und Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss das Hähnchenfleisch in der Suppe aufwärmen, nicht mehr kochen lassen.

Guten Appetit!

viagra viagra online cialis